Mädchen D

Feldsaison 2020

Trainingszeiten

Feldsaison 2021
Mo16:0017:30 Uhr
Mi16:0017:30 Uhr
Winterfeldsaison 2020/2021
Mo16:0017:30 Uhr
Mi16:0017:30 Uhr

Trainer/in

Yannis Dillmann
Helena Hindenburg

Betreuer/in

Tanja Meissner
Mareen Kox
Nadine Buddeus

Kontakt

Allgemein
05Okt2020

Gruppensieg ✊ fuer die Mädchen D

KHTC 1:0 MTV
Zum Ende der Sonderstaffel empfingen die D-Mädchen heute den MTV Moers, der engagiert begann, immer auf Überzahl bedacht war und unsere Mädchen am eigenen Schusskreis hielt. In der 8. Minute flog der Ball knapp am Tor von Lotta Gießen vorbei, doch mit schönen Einzelaktionen wie von Katharina Hoppe oder Laura Bremser konnte der Ball in die gegnerische Hälfte getrieben werden. Zwei mal gelang es Bente Hansen und Mirja Hammelsbruch, Bälle in die Spitze durchzustecken, wo unsere Stürmerinnen ihre Schnelligkeit ausspielen konnten. So kam es in der 11. Minute zu einer sehenswerten Doppelchance für Mirja und Jill Ufermann. Die Führung lag in der Luft, und der Applaus von der Tribüne motivierte die Mädchen, nun nicht nachzulassen. Sie liefen die Moerserinnen früher an, so dass Ballgewinne schnell in aussichtsreiche Chancen mündeten. In der 15. Minute krönte Willow Zeißler den mittlerweile starken Auftritt mit einem sehenswerten Schuss zum umjubelten 1:0. Doch anstatt selbstbewusst in die zweite Halbzeit zu starten, schlichen sich nun viele Unkonzentriertheiten ein. Die Moerserinnen ließen sich gerne einladen, zurück ins Spiel zu kommen und gefährlich vor dem Tor aufzutauchen: So fiel in der 21. Minute fast der Ausgleich, und auch vier Minuten später konnte Lotta einen gefährlichen Schuss gerade noch zur Ecke klären. So stand am Ende ein knapper und glücklicher erster Saisonsieg über den MTV.

 

KHTC 0:0 Club Raffelberg
Als um 16.15 Uhr das letzte Spiel der Saison angepfiffen wurde, standen die Mädchen des KHTC bereits als Siegerinnen der Sonderstaffel fest. Doch bei hochsommerlichen Temperaturen warteten sehr selbstbewusste Gegnerinnen, die den MTV Moers gerade mit 6:0 nach Hause geschickt hatten. So bemühten sich unsere Mädchen vor allem in Person von Laura Bremser und der stark spielenden Mirja Hammelsbruch den Ball vom eigenen Schusskreis fern zu halten. Auch Emma Menzner und Ida Schermuly konnten wichtige Akzente setzen. Dennoch gelang es den Duisburgerinnen einige Male gefährlich vor Lotta Gießen aufzutauchen, die das 0:1 in der 9. Minute nur mit einem beherzten Eingreifen verhindern konnte. Auch nach der Pause blieb es ein hart umkämpftes Spiel, in dem beide Teams auf Sieg spielten. Nach einem langen Alleingang hatte Pauline Soja das 1:0 auf dem Schläger, doch ihr Schuss wurde gerade noch zur Ecke abgewehrt. Im Gegenzug überliefen die Raffelbergerinnen die KHTC Abwehr und umspielten sogar Torhüterin Lotta. Der letzte Pass blieb aber zu ungenau, und der Schuss ging am leeren Tor vorbei. Mit der Einwechslung von Jill Ufermann konnte die lautstark coachende Sabrina das Spiel nun wieder mehr in die Duisburger Hälfte verlagern, wo Jill und Mirja noch zwei sehenswerte Konter gelangen. Dann war Schluss, ein spannendes Spiel endete torlos - aber mit furios feiernden KHTC-Mädchen, die sich nun Staffel-Siegerinnen nennen dürfen.

--------------------------------------
GRUPPENSIEG ✊✊

17Sep2020

Gut gekämpft! Unsere Mädchen D in Oberhausen

Zwei Spiele hatte unsere 1. Mannschaft der Mädchen D am 13.9. in Oberhausen zu bestreiten.

Moerser TV 1 gegen KHTC 1

In der ersten Halbzeit fand das Spiel ausschließlich in der Hälfte von Moers statt. Hierbei wurden bereits zwei Großchancen zur Führung vergeben. Durch einen geschickten Konter und durchdachtes Passspiel gelang nach schöner Vorlage von Katharina Hoppe, Mirja Hammelsbruch aber schließlich das längst verdiente 1:0.

 

KHTC 1 gegen OHTC 2

In der ersten Halbzeit ging Oberhausen schnell per Doppelschlag 2:0 in Führung. Unsere Mädels kämpften sich aber beeindruckend in das Spiel zurück. Und so konnte Mirja Hammelsbruch den Anschlusstreffer zum 1:2 markieren. Kurze Zeit später glich Mira Joost zum 2:2 Halbzeitstand aus. In der zweiten Halbzeit profitierte Oberhausen schließlich von der deutlich stärkeren Ersatzbank und wechselte munter seine Spielerinnen durch, während bei unseren Mädels langsam die Kräfte nachließen. Daraufhin konnte Oberhausen in der Schlussphase das Endergebnis auf 2:4 stellen.

05Sep2020

Weiter geht's! MdD 6:6, Sonderstaffel

KHTC -:- MTV 0:0
Pünktlich zum Anpfiff strahlte die Sonne über einem ab der ersten Minute umkämpften Spiel, dass unsere Mädchen aber viel offener gestalten konnten als in der Vorwoche. Die Gegnerinnen wurde früher angelaufen, so dass sich das Spielgeschehen über das ganze Spielfeld erstreckte und sich wenige Torszenen ergaben. In der 12. Minute gab es eine kurze Schrecksekunde, als Jil Ufermann nach einem Zweikampf im gegnerischen Schusskreis vom Platz humpeln musste. Sie biss sich aber auf die Zähne und konnte weiterspielen. Großer Jubel herrschte kurzzeitig in der 22. Minute, als Jil Ufermann den Ball unhaltbar ins kurze Eck des MTV einschob. Das Tor wurde jedoch abgepfiffen, nachdem sie es außerhalb des Schusskreises geschossen hatte. Ein Sieg wäre in diesem Spiel auch unverdient gewesen, und es blieb wie eine Woche zuvor beim Unentschieden gegen die starken Moerserinnen.

 

Club Raffelberg -:- KHTC  0:4
Im zweiten Spiel setzte der KHTC sein entschlossenes Auftreten fort, und konnte bei mittlerweile sehr warmen Wetter ein überlegenes Spiel aufziehen, in dem sie die Raffelbergerinnen kaum aus dem eigenen Schusskreis ließen. Schon in der 10. Minute wurde diese Spielweise belohnt, als sich Willow Zeißler über die rechte Seite gut durchgesetzt hatte, den Ball zwei Mal zurückeroberte und sich mit dem 1:0 aus kurzer Distanz für diese Leistung selbst belohnte. Schon zwei Minuten konnte Willow zum zweiten Mal jubeln nach nach schönem Doppelpass mit Mirja Hammelsbruch, so dass der KHTC mit einem 2:0 in die Pause ging. Nach der Halbzeit drängten die Raffelbergerinnen entschlossen auf den Anschlusstreffer. Für den KHTC ergaben sich so Räume für schnelle Konter, die Jil Ufermann, schön eingesetzt von Laura Bremser, fast zur höheren Führung genutzt hätte. Doch sie setzte den Ball frei vorm Tor knapp links neben den Kasten. Besser machte sie es in der 25. Minute mit einem sehenswerten Distanzschuss zum 3:0. In der Folge traten die KHTC Spielerinnen noch selbstbewusster auf und schickten erneut die Nr. 69 auf die Reise, die in Minute 24 sogar das 4:0 bejubeln durfte: Der Endstand nach einem verglichen mit der Vorwoche sehr einseitigen Spiel.

 

JHa

29Aug2020

Saisonauftakt für die MdD - Sonderstaffel in Moers

MTV -:- KHTC


Bei bedecktem Himmel und kalten 16 Grad traten die 2012er Mädchen im ersten Spiel der Saison um 10 Uhr beim Moerser TV an. Engagiert und laufstark wurden die druckvoll spielenden Moerserinnen vom eigenen Tor fern gehalten, so dass die meisten Angriffe keine Gefahr darstellten. Trotz fehlender Spielpraxis gelang es unseren Mädchen zwei gefährliche Konter zu setzen, so dass Jill Ufermann in der 6. Minute sogar die Chance zur Führung hatte. Der MTV kam erneut druckvoll aus der Pause, und in der 15. Min musste die sichere Torhüterin Lotta Gießen den KHTC mit mehreren Paraden im Spiel halten. Mit der Aussage "Lotta ist eine richtige Wand im Tor" brachte Bente Hansen nach dem 0:0 auf den Punkt, wem der KHTC den erfolgreichen Start in die Saison zu verdanken hatte.

 

KHTC -:- Club Raffelberg


Die Sonne lachte zum Anpfiff im zweiten Spiel gegen den Club Raffelberg, der mit einem 0:1 gegen Moers gestartet war. Nach etwas zerfahrenem Beginn mit vielen Unterbrechungen mussten sich unsere Mädchen zunächst wieder auf die Defensive konzentrieren und wurden dabei lautstark gecoacht von Jannis und Sabrina an der Seitenlinie. Erst in der 9. Minute gelang es den eigenen Schusskreis zu verlassen und in der Offensive zwei Ausrufezeichen zu setzen, als zuerst Laura Bremser über rechts und dann Willow Zeißler über links eine Doppelchance herausspielten. Dementsprechend selbstbewusst kamen die Mädchen aus der Pause und konnten das Spiel nun offener gestalten. Das umjubelte 1:0 in der 15. Minute durch Pauline Soja war die Belohnung eines engagierten Auftretens. Emma Menzner hatte kurz vor Schluss sogar noch das 2:0 auf dem Schläger, vergab aber aus aussichtsreicher Position, und es musste noch eine Minute gezittert werden. Danach herrschte großer Jubel über den ersten Saisonsieg der KHTC-Mädchen, die so ungeschlagen den Heimweg antreten konnten.

 

JHa