• Wassersport

SUP (Stand Up Paddling)

Seit dem Frühjahr 2019 bietet die Abteilung Wassersport neben dem Drachenboot auch die Trendsportart SUP (Stand-Up-Paddling) an.

Wir freuen uns über 5 neue Boards in unserem Bestand.

Nutzungsbedingungen SUP Stand-Up Paddling mit KHTC Boards

  • Nur nach erfolgtem Einweisungskurs durch KHTC Instruktor SUP mit ausgestelltem KHTC SUP Führerschein oder bundesweit gültige GSUPA Stand Up Paddle Lizenz
  • Kosten Einführungskurs:
    • KHTC Wassersportmitglieder kostenlos
    • KHTC Mitglieder Tennis / Hockey 25,00 Euro pro Person
    • Nicht KHTC Mitglieder 35,00 Euro pro Person
  • Terminvereinbarung Einweisungskurs ca. 1,5 Stunden unter sup@khtc.de
  • Kosten Boardverleih (nur mit KHTC SUP Führerschein)
    • KHTC Wassersportmitglieder kostenlos max. 2 Stunden
    • KHTC Mitglieder Tennis / Hockey 15,00 Euro pro Board-Nutzung max. 2 Stunden
    • kein Verleih an Nicht KHTC Mitglieder.
  • Boardverleih für KHTC Mitglieder nur nach Anmeldung im Buchungsportal* unter Angabe
    • Datum / Zeitfenster /Vorname / Name/ Adresse / Handy-Nr. / Email-Adresse
    • Nach der Anmeldung senden wir an Nicht-Wassersportmitglieder die Paypal Zahlungaufforderung.
  •  Nutzung nur nach Rückbestätigung durch Abteilungsleitung Wassersport bzw. nach erfolgter Zahlung nach der Paypal Zahlungsaufforderung. Den Code für den Schlüsseltresor senden wir zu.

Die Nutzung der Boards, Kanus, Kajaks und Outtrigger erfolgt auf eigene Gefahr. Jede Haftung des KHTC Mülheim für Personen- und Sachschäden ist ausgeschlossen. Mit der Teilnahme wird der Haftungsausschluss akzeptiert. Schäden am Board und Zubehör durch unsachgemäßen Gebrauch werden dem Verursacher/Nutzer berechnet. Ein Verlust des Boards oder nicht gesicherten Trailer ist durch den Nutzer zu ersetzen. Schäden müssen sofort unter den u.g. Kontaktdaten gemeldet werden.

Nutzungsregeln

Nutzung nur von Personen ab 16 Jahren, die in ihrer Trainingsbekleidung mindestens 100 Meter sicher schwimmen können, zudem in der körperlichen und gesundheitlichen Verfassung sind, eine sportliche Betätigung dieser Art auszuüben. Mitnahme von Kindern nur in Begleitung Erziehungsberechtigter – Eltern haften für Ihre Kinder.

  • Die Nutzung des Leash ist verpflichtend um ein Wegtreiben des Boards zu verhindern. Bei Verlust des Boards haftet der Nutzer. Weitere Informationen hier
  • Von Oktober bis Ostern bzw. unter 12 Grad Lufttemperatur besteht Schwimmwesten-Pflicht. Es hängen ausreichend Schwimmwesten im Clubhaus – bitte nach Gebrauch sorgfältig mit genügend Abstand zum Trocknen wieder aufhängen. Für Kinder besteht eine ganzjährige Schwimmwestenpflicht.
  • Rufe nie um Hilfe, wenn du nicht wirklich in Gefahr bist, aber hilf anderen, wenn sie Hilfe brauchen.
  • Überschätze dich und deine Kraft nicht.
  • Der Schiffs- und Bootsverkehr auf der Ruhr hat Vorrang. Bitte ausreichend und vorausschauenden Abstand zu Schiffen/Booten und schwimmenden Personen halten und immer so fahren, dass die Fahrrinne zügig verlassen werden kann.  Die Fahrwellen insbesondere der „weißen Flotte“ sind nicht zu  unterschätzen.
  • Bei Gewitter ist der Aufenthalt in und auf dem Wasser lebensgefährlich. Verlasse das Wasser sofort und suche ein festes Gebäude auf.
  • Halte das Wasser und seine Umgebung sauber, wirf Abfälle in den Mülleimer
  • Aufblasbare Schwimmhilfen bieten dir keine Sicherheit im Wasser.
  • Springe nur ins Wasser, wenn es frei und tief genug ist = nicht am Steg!
  • Bitte auf Niedrigwasser am Steg und Ufer achten, damit das Board nicht aufsetzt. Strömung der Ruhr und Wehr links vom Steg beachten und ausreichend Abstand halten.
  • Im Bootshaus links auf dem Stehpult liegen „Corona-Listen", die bitte von jedem Nutzer bei jeder Nutzung auszufüllen sind. Bitte die ausgefüllte Liste in den Briefkasten innen an der Bootshaustür einwerfen.
  • Nach dem Paddeln das Board wie im Einführungskurs gelernt reinigen und im Bootshaus verstauen. Bootshaus sicher verschließen und den Schlüssel zurück in den Schlüsseltresor legen. Diesen verschließen und Code verstellen.
  • Maximale Trag-Last der Boards unbedingt beachten:
    • 4  Boards I-Rocker bis max. 160,00 kg (Herstellerangabe ohne Gewähr)
    • 2  Boards F2 bis max. 130,00 kg (Herstellerangabe ohne Gewähr)

Nutzung nur nach vorheriger Anmeldung in unserem Buchungsportal.

*Ansicht Buchungkalender mit reservierten Zeiten

 Für den Zugang zum Buchungskalender sendet bitte eine Mail an sup@khtc.de

für die Nutzung gelten folgende zusätzlichen "Corona" Bedingungen:

 

Corona Schutzverordnung des Landes NRW in der jeweils gültigen Fassung und Hygienestandards

 

Folgende Regeln gelten bis auf Weiteres auf unserer Anlage und werden beim Betreten der Anlage durch alle Personen anerkannt und beachtet:

  • Auf den obligatorischen Handshake, die traditionelle Umarmung oder andere freundschaftliche und sportliche Gesten müssen bis auf Weiteres verzichtet werden.

Corona Beauftragte:

Hockey: Stephan Meissner, Martin Mons
Tennis: Marvin Geppert
Wassersport: Uwe Dörrenhaus

Kontakt: coronaschutz@khtc.de

Trotz sorgfältiger Prüfung können die Regeln auf einer veralteten Verordnung beruhen. Daher müssen beim Betreten der Anlage die geltenden Regeln und Verordnungen berücksichtigt werden.

Zusätzlich gelten für die Wasserport-Abteilung noch folgende Punkte:

  • Die Nutzung der SUP Boards und Kajaks ist nur nach vorheriger Anmeldung und Reservierung über unser Buchungsportal möglich. Den Zugang zu diesem Portal senden wir gerne per Email zu.
  • Zusätzlich muss sich jeder Teilnehmer vollständig in die Liste eintragen, die im Bootshaushaus ausliegt.

Jeder Teilnehmer muss folgende Voraussetzungen erfüllen und bestätigt dieses durch seine Anmeldung und Unterschrift:

  • Es bestehen keine gesundheitlichen Einschränkungen oder Krankheitssymptome
  • Es bestand für mindestens zwei Wochen kein Kontakt zu einer infizierten Person
  • Die Hygienemaßnahmen (Abstand halten, regelmäßiges Waschen und Desinfizieren der Hände werden eingehalten)

Für die Einhaltung der Regeln ist der Teilnehmer selbst verantwortlich.

Der Verein übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch die Nichtbeachtung dieser Regeln entstehen.

Bitte haltet Euch an diese Regeln, denn das Ordnungsamt kann Kontrollen durchführen und bei Nichteinhaltung der Maßnahme die Anlage gegebenenfalls schließen.

Ein rücksichtsvolles Verhalten setzen wir in der aktuellen Situation von allen Sportlern voraus.

Wir freuen uns, dass - unter Einhaltung der o.g. Regel - o.g. Aktivitäten auf dem Wasser wieder möglich sind.