Hockey

05Okt2020

Gruppensieg ✊ fuer die Mädchen D

KHTC 1:0 MTV
Zum Ende der Sonderstaffel empfingen die D-Mädchen heute den MTV Moers, der engagiert begann, immer auf Überzahl bedacht war und unsere Mädchen am eigenen Schusskreis hielt. In der 8. Minute flog der Ball knapp am Tor von Lotta Gießen vorbei, doch mit schönen Einzelaktionen wie von Katharina Hoppe oder Laura Bremser konnte der Ball in die gegnerische Hälfte getrieben werden. Zwei mal gelang es Bente Hansen und Mirja Hammelsbruch, Bälle in die Spitze durchzustecken, wo unsere Stürmerinnen ihre Schnelligkeit ausspielen konnten. So kam es in der 11. Minute zu einer sehenswerten Doppelchance für Mirja und Jill Ufermann. Die Führung lag in der Luft, und der Applaus von der Tribüne motivierte die Mädchen, nun nicht nachzulassen. Sie liefen die Moerserinnen früher an, so dass Ballgewinne schnell in aussichtsreiche Chancen mündeten. In der 15. Minute krönte Willow Zeißler den mittlerweile starken Auftritt mit einem sehenswerten Schuss zum umjubelten 1:0. Doch anstatt selbstbewusst in die zweite Halbzeit zu starten, schlichen sich nun viele Unkonzentriertheiten ein. Die Moerserinnen ließen sich gerne einladen, zurück ins Spiel zu kommen und gefährlich vor dem Tor aufzutauchen: So fiel in der 21. Minute fast der Ausgleich, und auch vier Minuten später konnte Lotta einen gefährlichen Schuss gerade noch zur Ecke klären. So stand am Ende ein knapper und glücklicher erster Saisonsieg über den MTV.

 

KHTC 0:0 Club Raffelberg
Als um 16.15 Uhr das letzte Spiel der Saison angepfiffen wurde, standen die Mädchen des KHTC bereits als Siegerinnen der Sonderstaffel fest. Doch bei hochsommerlichen Temperaturen warteten sehr selbstbewusste Gegnerinnen, die den MTV Moers gerade mit 6:0 nach Hause geschickt hatten. So bemühten sich unsere Mädchen vor allem in Person von Laura Bremser und der stark spielenden Mirja Hammelsbruch den Ball vom eigenen Schusskreis fern zu halten. Auch Emma Menzner und Ida Schermuly konnten wichtige Akzente setzen. Dennoch gelang es den Duisburgerinnen einige Male gefährlich vor Lotta Gießen aufzutauchen, die das 0:1 in der 9. Minute nur mit einem beherzten Eingreifen verhindern konnte. Auch nach der Pause blieb es ein hart umkämpftes Spiel, in dem beide Teams auf Sieg spielten. Nach einem langen Alleingang hatte Pauline Soja das 1:0 auf dem Schläger, doch ihr Schuss wurde gerade noch zur Ecke abgewehrt. Im Gegenzug überliefen die Raffelbergerinnen die KHTC Abwehr und umspielten sogar Torhüterin Lotta. Der letzte Pass blieb aber zu ungenau, und der Schuss ging am leeren Tor vorbei. Mit der Einwechslung von Jill Ufermann konnte die lautstark coachende Sabrina das Spiel nun wieder mehr in die Duisburger Hälfte verlagern, wo Jill und Mirja noch zwei sehenswerte Konter gelangen. Dann war Schluss, ein spannendes Spiel endete torlos - aber mit furios feiernden KHTC-Mädchen, die sich nun Staffel-Siegerinnen nennen dürfen.

--------------------------------------
GRUPPENSIEG ✊✊