2. BL Herren 17.09.2017 KHTC - Klipper THC Hamburg 3:1 (0:0)20.09.2017

Beim KHTC richtet es der Bräutigam

Feldhockey 2. Bundesliga. Kevin Kleine-Klopries schießt die Kahlenberger zum Sieg über Heimfeld und heiratet anschließend. Aufsteiger schlägt auch Klipper

Die Ballmädchen konnten gar nicht hinsehen. Bei jeder Ecke für die Gäste sahen sie in die andere Richtung und fassten sich an den Händen. Doch die jungen Fans des Kahlenberger HTC mussten gar nicht so viel Sorge haben, denn ihre Mannschaft wehrte im Feldhockey-Zweitligaspiel gegen die TG Heimfeld aus Hamburg eine Strafecke nach der anderen ab. Auf der anderen Seite konnten sich die Mülheimer auf die Qualität ihres Eckenspezialisten an einem ganz besonderen Tag verlassen, so dass am Ende ein verdienter 3:2 (0:0)-Heimsieg auf der Anzeigetafel stand. Seit Sonntag ist der KHTC sogar Tabellenführer, da er sich auch im Duell gegen den favorisierten Klipper THC mit 3:1 (0:0) durchsetzte.

Schon in der ersten Halbzeit des Samstagsspiels hätten die Mülheimer in Führung gehen müssen, doch sie ließen jede Menge Möglichkeiten ungenutzt. Zu Beginn des zweiten Durchgangs gerieten sie schließlich etwas unter Druck und mussten allein im dritten Viertel drei Ecken abwehren.

Wie es richtig geht, zeigten die Hausherren in der 40. Minute. Gleich die erste Strafecke verwandelte Kevin Kleine-Klopries zum 1:0 für die Kahlenberger. Der Eckenspezialist war noch vor dem Spiel für seine 18 Treffer aus der letzten Regionalligasaison als bester Torschütze geehrt worden. Nun war es bereits sein vierter Treffer in der neuen Spielzeit.

Und der fünfte folgte im Schlussviertel, als „KKK" im zweiten Eckenversuch das 3:0 erzielte. Zwischendurch hatte Neuzugang Lars Hoppen mit einem Stecher auf 2:0 erhöht. Für Kevin Kleine-Klopries war es nicht nur aufgrund der beiden Treffer ein ganz besonderer Tag, denn unmittelbar nach dem Spiel ging es zu seiner Hochzeit.

Hamburger verkürzen zum Schluss

Zuvor musste er aber noch mit ansehen, wie die Hamburger kurz vor dem Ende auf 3:2 verkürzten. „Das können wir vernünftiger ausspielen und müssen es nicht so spannend machen", meinte Trainer Tim Leusmann hinterher. Da der Ausgleich nicht mehr fiel, war der Coach freilich zufrieden. „Unsere Defensive war total stark, wir haben wenig zugelassen und hatten noch viele weitere Chancen", so Leusmann.

Den Klipper THC hatte der Coach zuvor als seinen Aufstiegsfavoriten genannt. Allerdings ist es sein Team, dass nach drei Siegen an der Tabellenspitze steht. Wieder war es in der zweiten Begegnung des Doppelspieltags Kevin Kleine-Klopries, der mit einem Eckentreffer den Torreigen eröffnete. „Auf ihn können wir uns aktuell richtig verlassen. Er zahlt das Vertrauen zurück und macht die Dinger wirklich souverän und stark rein", lobt Trainer Tim Leusmann. Auf den Ausgleich antwortete der Torjäger mit einem Siebenmetertreffer zum 2:1. Für die Entscheidung sorgte Philip Hüsgen.

KHTC – TG Heimfeld 3:2 (0:0) Tore: 1:0 Kleine-Klopries (39., kurze Ecke), 2:0 Hoppen (48.), 3:0 Kleine-Klopries (50., kurze Ecke), 3:1 Otte (54., kurze Ecke), 3:2 Hirt (57.) KHTC – Klipper THC Tore: 1:0 Kleine-Klopries (39., kurze Ecke), 1:1 Amend (47.), 2:1 Kleine-Klopries (57., Siebenmeter), 3:1 Hüsgen (60. Minute) KHTC-Wochenendaufgebot: Schliemann – Fritschi, Kleine-Klopries, Rosser, Kossoll – Fey, Degen, Keffel, Kyewski, Hüsgen, Hinsken, Frege (nur So.) – Pegel, Preußer, P. Rohrbach, Kratsch (nur Sa.), Hoppen
(Quelle: WAZ vom 18.09.2017)

2. BL Herren 16.09.2017 KHTC - TG Heimfeld 3:2 (0:0)20.09.2017

2. BL Herren 09.09.2017 Großflottbeker THGC - KHTC 3:4 (1:1)11.09.2017

KHTC punktet in Wasserschlacht

Feldhockey. Mit dem Erfolg in Großflottbek gelingt Aufsteiger Kahlenberger HTC ein Saisonstart nach Maß. Kleine-Klopries' Strafecken treffen ins Schwarze

Großflottbeker THGC -Kahlenberger HTC 3:4 (1:1)

Tore: 1:0 van Doorn (19.), 1:1 Kleine-Klopries (29., KE), 1:2 Degen (36.), 1:3 Kleine-Klopries (44., KE), 1:4 Kleine-Klopries (49., KE), 2:4 Justus (55., kurze Ecke), 3:4 von Eickstedt (59.)

KHTC: Schliemann, Posemann – Fritschi, Kleine-Klopries, Rosser, Kossoll – Fey, Degen, Keffel, Kyewski, Hüsgen, Hinsken – Pegel, P. Rohrbach, Kratsch, Hoppen

Normalerweise kommen Sportler mit Bierbänken nur dann in Berührung, wenn sie sich nach dem Spiel das ein oder andere Getränk genehmigen. Beim Zweiliga-Auftakt des Kahlenberger HTC in Hamburg wurden die etatmäßigen Sitzgelegenheiten aber dazu benötigt, den Hockeyplatz des Großflottbeker THGC von dem vom Himmel stürzenden Wasser zu befreien. Die zum Teil unzumutbaren Bedingungen werden den Mülheimern im Nachhinein egal sein, denn sie entführten beim 4:3 (1:1) die drei Punkte aus der Hansestadt – auch dank ihres Eckenspezialisten. Der heißt Kevin Kleine-Klopries und war in der 29. Minute zum ersten Mal erfolgreich. Es war der 1:1-Ausgleich. Spätestens in der Halbzeitpause hielt der Kunstrasenplatz in Großflottbek dem starken Regen nicht mehr Stand. Der Schiedsrichter verlängerte die Halbzeitpause um 25 Minuten. Nach Rücksprache mit beiden Mannschaften setzte der Unparteiische die Partie schließlich fort, nachdem das Wasser mittels Bierbänken vom Feld geschoben worden war. Eines Zweitligaspiels würdig waren die Bedingungen aber auch im zweiten Durchgang nicht. Oftmals blieb der Ball einfach liegen. Standardsituationen sind bei solchen Begebenheiten gute Mittel. Nachdem Felix Degen in der 36. Minute den ersten Führungstreffer der Kahlenberger erzielt hatte, sorgte Kevin Kleine-Klopries mit zwei weiteren Eckentreffern für die Vorentscheidung. Die Gastgeber kamen zwar noch einmal bis auf 3:4 heran und erspielten sich in der Schlussminute noch eine Ecke, diese fiel aber wiederum den schlechten Platzverhältnissen zum Opfer. „Am Ende haben wir es nicht ganz so souverän gelöst aber unter dem Strich war es mehr als verdient. Wir hatten noch vier oder fünf große Möglichkeiten", meinte KHTC-Trainer Tim Leusmann. Sein Trainerkollege Wolfram von Nordeck hatte „ein reines Kampfspiel auf schwachem Niveau" gesehen. "Qualitativ ist es aufgrund der Platzsituation eigentlich kaum zu bewerten", meinte er. Nach dem gelungenen Start fiebern die Kahlenberger nun dem Debüt an der Mintarder Straße entgegen. Am Samstag, 11 Uhr, empfängt der Aufsteiger die TG Heimfeld, am Sonntag, 15 Uhr, ist der Klipper THC zu Gast.
(Quelle: WAZ vom 11.09.2017)

Alles rund um unser Team findest Du auch unter www.mykhtc.de

Kahlenberger Hockey- und Tennis-Club e.V.
"Sportpark Saarner Ruhraue"
Mintarder Str. 39
45481 Mülheim an der Ruhr

Tel.: 0208 / 48 15 52 (Sekretariat)
Tel.: 0208 / 56 80 8 (Gastronomie)
Fax: 0208 / 46 64 90 80
E-Mail: info@khtc.de

Öffnungszeiten:
Mo + Do 15.00-18.00 Uhr (Sekretariat)
sonstige anzeigen (Gastronomie)

zum Kontaktformular
zur Wegbeschreibung