RL West Damen 15.10.2017 KHTC - RW Köln II 2:0 (1:0)15.10.2017

Im letzten Spiel der Feldhinrunde 2017/2018 trafen die Kahlenbergerinnen auf die stark dezimierte Zweitvertretung von Rot-Weiss Köln. Die Gäste aus Köln reisten ohne Coach und Auswechselspieler an.
In der Anfangsphase war die Partie noch ausgeglichen. Mit der zweiten Strafecke für den KHTC in der 23. Spielminute netzte Lia Bergroschtje ein und brachte ihr Team mit 1:0 in Führung. Rot-Weiss Köln setzte alles daran den Anschlusstreffer zu erzielen, scheiterte aber an der sicher agierenden Abwehr. Mit 1:0 ging es in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff war die Luft bei den Kölnerinnen raus und Leona Wiescher baute in der 43. Minute auf 2:0 aus. Die zugesprochene Strafecke in der 50. Spielminute brachte nicht den für die Gäste ersehnten Anschlusstreffer. Obwohl Rot-Weiss Köln die Partie verletzungsbedingt in Unterzahl beenden musste und der KHTC zwei weitere Strafecken erspielte, blieb es beim 2:0 Endstand. Kahlenberg war spielerisch und konditionell die eindeutig bessere Mannschaft und überwintert nun mit den gewonnen drei Punkten verdient im Tabellenmittelfeld.
(16.10.2017/P.Fiß)

RL West Damen 14.10.2017 DSD - KHTC 3:3 (1:1)15.10.2017

Am Sa., den 14.10.17 fand das Nachholspiel gegen DSD in Düsseldorf statt.
Unter anderem musste die Mannschaft auf ihre Stürmerin Lya van Emmerich verzichten, die verletzungsbedingt leider ausfiel. Die Mannschaft begann das Spiel sehr konzentriert und bereits in der 2. Spielminute konnte Laurene Friedrichs zum 1:0 verwandeln. Noch vor der Halbzeit konnte der DSD allerdings einen Ausgleich erreichen.
Nach der Halbzeitpause ging es kraftvoll weiter und schon in der 37. Min. verwandelte Stefanie Kleine-Klopries eine Strafecke zum 2:1. Lia Bergroschtje erhöhte kurze Zeit später zum 3:1. Leider gelang es der Mannschaft nicht, diesen Vorsprung zu halten und sichere 3 Punkte einzufahren. Kurz vor Schluss schaffte es der DSD durch Unachtsamkeiten und einer Fehlentscheidung der Schiedsrichter noch auf ein 3:3 zu verkürzen. Insgesamt zeigten die Kahlenbergerinnen aber ein gutes Spiel und konnten sich einen Punkt sichern.
(15.10.2017/D.Schott)

 

RL West Damen 08.10.2017 DSC - KHTC 2:0 (1:0)09.10.2017

RL West Damen 01.10.2017 KHTC - GHTC 3:1 (2:0)03.10.2017

Im dritten Spiel der Saison sichern sich die Kahlenbergerinnen verdient die ersten drei Punkte. Die Gäste vom Gladbacher HTC begannen die Partie zuversichtlich und drangen immer wieder in den Schusskreis ein. Als Resultat erhielt der GHTC drei Strafecken, konnte diese aber nicht für den ersehnten Führungstreffer nutzen. Während Anna Engelbert bei der zweiten Strafecke auf der Torlinie parierte, nutzte Helena Danger die dritte Strafecke zum Konter und versenkte den Ball in der 27. Spielminute im gegnerischen Tor. Trotz Auszeit konnte Coach Achim Krauß sein Team nicht auf das gute Zusammenspiel der Kahlenbergerinnen einstellen und musste in der 32. Spielminute den 0:2 Rückstand und Halbzeitstand durch Lia Bergroschtje hinnehmen. Nach dem Wiederanpfiff lagen die Chancen weiterhin eindeutig auf Kahlenberger Seite. So fiel in der 43. Spielminute durch Leona Wiescher mit einen Hammerschlag in die lange Ecke der verdiente Führungsausbau auf 3:0. Leider gelang es trotz 4 Strafecken nun auf Seiten des KHTC nicht das Ergebnis weiter zu verschönern. Mit der Schlussstrafecke für den GHTC gelang dann noch der Ehrentreffer durch Judith Helmgens zum 3:1 Endstand.
(03.10.2017/P.Fiß)

RL West Damen 24.09.2017 CHTC - KHTC 7:1 (4:1)27.09.2017

Das zweite Regionalligaspiel absolvierten die Kahlenbergerinnen beim bis dato ungeschlagenen Krefelder HTC. Leider erreichten bereits vor dem Spiel Tim Leusmann schlechte Nachrichten. Jana Greiwe und Laurene Friedrichs mussten kurzfristig das Spiel aus gesundheitlichen Gründen absagen. Für die beiden sprangen Franziska Below und Guilia Kaubisch ein und verstärkten den Kader. Bereits von den ersten Minuten zeigte der Zweitligaabsteiger aus Krefeld, warum er als heißer Aufstiegskandidat gehandelt wird. Durch gutes Passspiel und eine hohe Ballsicherheit eroberte sich die Heimmannschaft schnell Feldvorteile und drängte die Mülheimerinnen in die eigene Hälfte. Zwar verteidigten unsere Damen sehr konsequent und geschickt, konnten jedoch infolge der passiven Grundausrichtung nur wenige offensive Akzente setzen. Nach ca. 10 Minuten brach der Kahlenberger Abwehrriegel nach einer sehr gekonnten Kombination erstmalig. Ca. 5 Minuten später erhielten die Krefelderinnen einen heiß diskutierten Siebenmeter, den diese zum 2:0 verwandeln konnten. Zwischenzeitlich konnten die Kahlenbergerinnen die Anzahl der Konter und deren Präzision erhöhen. Daraus folgten zwei schöne Angriffe, von denen Lya van Emmerich den zweiten mit einem sehenswerten Treffer abschließen konnte. Kurzzeitig keimte bei den mitgereisten Zuschauern die Hoffnung auf, das unsere Damen das Spiel noch drehen könnten. Leider spielten die Krefelderinnen in der Folgezeit ihre Überlegenheit wieder souverän aus und erhöhten durch einen zweiten Siebenmeter und eine schöne Kombination zum 4:1 Halbzeitstand.
Nach der Pause, schafften es die Mülheimerinnen wiederum ca. 10 Minuten die Abwehrarbeit „schadfrei" zu absolvieren und einige Konterchancen herauszuarbeiten. Letztendlich setzten sich jedoch auch in der zweiten Hälfte die Krefelderinnen durch und hielten unsere Spielerinnen mit schönen Passvarianten dauerhaft in Bewegung. Zwischen der 45. und 60. Minute erzielten sie drei weitere Treffer zum 7:1 Endstand.
Letztendlich bleibt festzuhalten, dass mit dem Krefelder HTC an diesem Spieltag die bessere Mannschaft verdient gewonnen hat, wenn auch der Sieg gegen unsere sehr engagiert kämpfenden Damen ein wenig zu hoch ausgefallen ist.
(26.09.2017/G.Greiwe)

RL West Damen 10.09.2017 KHTC - HCE 2:4 (1:1)11.09.2017

Am Samstag, den 10.09.2017 gab die 1. Damen Mannschaft des Kahlenberger HTC ihr Debüt in der Feldhockey Regionalliga West. Die erste Partie der Saison absolvierten die Aufsteigerinnen aus Mülheim vor 85 Zuschauern auf eigener Anlage gegen die Damenmannschaft des HC Essen. Die Kahlenbergerinnen ließen sich von ihrer Rolle als Außenseiter in der Liga nicht beirren und starteten mit Druck in die Partie. So konnten sie sich bereits in den ersten drei Minuten zwei Strafecken erarbeiten, wovon Lya van Emmerich eine zur 1:0 Führung verwandeln konnte. Kurz vor Ende der zweiten Halbzeit erzielten die Gäste aus Essen ebenso durch eine Strafecke den Anschlusstreffer zum 1:1. Mit einem Unentschieden ging es also in die Halbzeitpause. Die Damen aus Essen starteten stark in die zweite Hälfte der Partie und erzielten prompt den Führungstreffer zum 1:2. Das ließen die Kahlenbergerinnen jedoch nicht auf sich sitzen, sondern legten vier Minuten später nach. Helena Danger konnte den Ball der gegnerischen Verteidigung abfangen und legte Lya van Emmerich zum 2:2 auf. Das Spiel verlief zunächst recht ausgeglichen und der Spielstand von 2:2 wurde gehalten, bis die Damen vom HC Essen noch einmal aufdrehten und das Spiel in den letzten Minuten mit 2:4 für sich entscheiden konnten.
(11.09.2017/P.Fiß)

OL Damen 02.07.2017 KHTC - HTCU III 8:0 (2:0)06.07.2017

OL Damen 25.06.2017 DHC II - KHTC 3:1 (2:0)28.06.2017

OL Damen 18.06.2017 KHTC - Eintracht Dortmund 5:0 (2:0)19.06.2017

Mit einem überragenden 5:0 Erfolg über Eintracht Dortmund sichern sich die Damen vom Kahlenberger HTC zwei Spieltage vor Saisonende den Aufstieg in die Regionalliga West. Die Gäste aus Dortmund kamen über 70 Minuten gegen die hochmotivierten Kahlenbergerinnen nicht ins Spiel. Bereits in der 3. und 10. Spielminute musste Dortmund zwei Strafecken abwehren. Helena Danger belohnte ihre bei hochsommerlichen Temperaturen kämpfende Mannschaft in der 18. Spielminute mit dem lang ersehnten Führungstreffer. Die Dortmunder Torhüterin ließ trotz zahlreicher Torchancen bis zur 35. Spielminute keine weiteren Treffer zu. Den durch ein Foulspiel zugesprochenen 7 Meter schlenzte Lara Broll dann unhaltbar zum 2:0 Halbzeitstand ins linke Eck. Nur 4 Minuten nach dem Wiederanpfiff erhöhte Leona Wiescher per kurzer Ecke auf 3:0. Die fehlende Zuordnung in der Dortmunder Abwehr nutzten Leona Wiescher und Helena Danger in der 46. + 47. Spielminute mit einem Doppelschlag zum 5:0 aus. Die torhungrigen Kahlenbergerinnen konnten zum Spielende aber auch die letzten der insgesamt 9 Strafecken nicht nutzen, somit blieb es beim 5:0 Sieg. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte hat eine Damenmannschaft des KHTC den Sprung in die Regionalliga West geschafft.
(19.06.2017/P.Fiß)

OL Damen 11.06.2017 KHTC - THC Münster 5:0 (4:0)12.06.2017

Die Kahlenberger Damen setzen ihre Siegesserie fort und gewinnen auch gegen THC Münster mit einem eindeutigen 5:0 das 6. Spiel in Folge. Bei ihrem ersten Einsatz überzeugte Jugendspielerin Lia Bergroschtje direkt mit 2 Toren. Ebenso trafen Laurene Friedrichs, Lya van Emmerich und Steffi Wagner für den KHTC. Die Gäste aus Münster konnten sich keine nennenswerten Torchancen erspielen. 4 Strafecken ließen aber auch die Kahlenbergerinnen ungenutzt. So blieb es dennoch beim hochverdienten 5:0 Erfolg. Im vorherigen Nachholspiel gegen die Zweitvertretung des Club Raffelbergs fuhren die Damen ebenfalls 3 Punkte ein. Für den KHTC traf vor 170 Zuschauern Lya van Emmerich mit Ihrem Doppelschlag zum 2:1 Endstand. Mit 7 Punkten Vorsprung ist der vorzeitige Aufstieg in die Regionalliga West bereits beim nächsten Spieltag am 18.06.2017 um 16:30 Uhr auf der heimischen Anlage an der Mintarder Str. 39 gegen den Vorjahresabsteiger Eintracht Dortmund möglich.
(12.06.2017/P.Fiß)

OL Damen 31.05.2017 KHTC - CR2 2:1 (2:0)02.06.2017

OL Damen 28.05.2017 TV Jahn Oelde - KHTC 0:2 (0:0)29.05.2017

Die Kahlenberger Damen konnten am vergangenen Spieltag weitere 3 Punkte auf ihrem Konto verbuchen. Bei dem 2:0 Erfolg über TV Jahn Oelde kann man allerdings nur von einen Pflichtsieg sprechen. Es war vermutlich der langen Anreise und den hohen Temperaturen geschuldet, dass 6 Strafecken ungenutzt blieben und zahlreiche Torchancen nicht konsequent verwandelt wurden. Beide Mannschaften kämpften sich über den Platz und obwohl der KHTC die Partie dominierte, ging es ohne Torerfolg in die Pause. Erst in der zweiten Spielhälfte wurde der KHTC seiner Tabellenspitze gerecht und ging durch Lya van Emmerich in Führung (39.). Sie legte in der 46. Spielminute noch auf 2:0 nach. Der Sieg hätte allerdings viel höher ausfallen müssen. Die Kahlenberger Damen haben nach dem Sieg gegen den TV Jahn Oelde weiterhin 4 Punkte Vorsprung vor der Raffelberger Zweitvertretung und dem DHC2. Durch den Aufstieg der Raffelberger Damen in die 1. Bundesliga steht nun auch der Zweitvertretung aus Duisburg der Weg in die Regionalliga offen. Am kommenden Mittwochabend 19:30 Uhr empfangen wir den Club Raffelberg und wollen unseren 4 Punkte Vorsprung weiter ausbauen. Dafür müssen wir deutlich stärker auftreten und benötigen jede Unterstützung von der Tribüne.
(29.05.2017/P.Fiß)

OL Damen 14.05.2017 RHTC Rheine - KHTC 0:6 (0:2)15.05.2017

Die Kahlenberger Damen übernehmen nach einer torreichen Partie gegen RHTC Rheine die Tabellenführung und verweisen Eintracht Dortmund mit 3 Punkten Vorsprung auf den 2. Tabellenplatz. Das Spiel lief für den KHTC sehr gut. In der 16. Spielminute fiel der verdiente Führungstreffer zum 1:0 durch Stefanie Wagner. Selbst mit zwei Strafecken gelang es nicht die Führung weiter auszubauen. In der 27. Spielminute fischte Lya van Emmerich dann aber den Ball aus der Luft und lenkte ihn zum 2:0 Pausenstand ins Tor. In der 2. Spielhälfte dominierte der KHTC das Spielgeschehen weiter und baute die Führung in der 44. Spielminute durch Lya van Emmerich auf 3:0 aus. In den Standardsituationen waren wir nicht konsequent genug und ließen abermals zwei Strafecken liegen. Gastgeber RHTC Rheine bemühte sich mit Schlägen in die Spitze Luft zu verschaffen. Helena Danger erhöhte in der 56. Spielminute auf 4:0. Kurz vor Spielende musste die verletzte Torfrau von Rheine durch eine Spielerin mit Torwartrechten ausgewechselt werden. Daraufhin sorgten Helena Danger und Leona Wiescher für den verdienten 6:0 Endstand.
(15.05.2017/P.Fiß)

OL Damen 07.05.2017 HTCU III - KHTC 1:3 (0:1)10.05.2017

Im letzten Spiel der Hinrunde kam es zum Lokalderby zwischen dem KHTC und der Drittvertretung des HTCU. Nach dem frühen Führungstreffer in der 10. Spielminute durch Stefanie Wagner ließen die Kahlenbergerinnen viele Torchancen und zwei Strafecken ungenutzt. So ging es mit der knappen 0:1 Führung in die Pause. Kahlenberg dominierte auch nach dem Wiederanpfiff die Partie, so dass Jana Greiwe die Führung in der 41. Spielminute verdient auf 0:2 ausbauen konnte. Durch vier weitere ungenutzte Strafecken auf Seiten des KHTC kamen die Uhlenhorster durch ihr Tor in der 58. Spielminute dem Ausgleich wieder näher. Nur eine Minute später korrigierte Lya van Emmerich aber das Ergebnis auf den 1:3 Endstand. Mit den gewonnenen 3 Punkten steht der KHTC jetzt punktgleich mit Eintracht Dortmund auf dem 2. Tabellenplatz.
(10.05.2017/P.Fiß)

1. RL West Damen 19.02.2017 HCE - KHTC 9:5 (2:1)22.02.2017

Im letzten Spiel der Hallensaison 2016/2017 ging es sowohl für den Gastgeber HC Essen 99 als auch für den bereits als Absteiger feststehenden KHTC um nichts mehr. Verhalten startete die Partie bis, mit der von Helena Danger verwandelten Strafecke in der 14. Spielminute zum 0:1, beide Teams Tempo aufnahmen. Nur 2 Minuten später konnte der HCE bereits zum 1:1 ausgleichen und in der 24. Spielminute mit dem Halbzeitstand von 2:1 in Führung gehen. Lya van Emmerich glich kurz nach dem Wiederanpfiff zum 2:2 aus. Nach 2 Toren für den HCE war es erneut Lya van Emmerich die in der 38 . Spielminute den Anschlusstreffer zum 4:3 erzielte. Obwohl der Ausgleichstreffer möglich war, zog HCE mit 5 Toren in Folge davon. Lya van Emmerich konnte 3 Minuten vor Schluss mit ihrem Hattrick auf 9:4 verkürzen und in der letzten Minute das Ergebnis mit ihrem vierten Treffer noch auf 9:5 korrigieren.

Kahlenberger Hockey- und Tennis-Club e.V.
"Sportpark Saarner Ruhraue"
Mintarder Str. 39
45481 Mülheim an der Ruhr

Tel.: 0208 / 48 15 52 (Sekretariat)
Tel.: 0208 / 56 80 8 (Gastronomie)
Fax: 0208 / 46 64 90 80
E-Mail: info@khtc.de

Öffnungszeiten:
Mo + Do 15.00-18.00 Uhr (Sekretariat)
sonstige anzeigen (Gastronomie)

zum Kontaktformular
zur Wegbeschreibung